PRESS Release
4/ 2018

Skills shortage? Not at amotIQ automotive.

Heilbronn, August 13, 2018 – No company can and should do without young, motivated employees. They add new expertise to the team and depict new grounds. Work experience is important, but new wind is vital. In its 18th anniversary year, amotIQ automotive thinks perspectively and trains its future employees within the company. An attitude that secures the future of amotIQ as a leading  IT Service Company in Heilbronn.

Due to the shortage of skilled workers in the IT sector, qualified applicants consciously seek the most attractive employer for their career start – often to the disadvantage of small and medium-sized companies. Not necessarily, that´s what amotIQ automotive experiences. amotIQ particulary wants to attract young people for a common future. Managing Director Peter Heidecke: “Our advantage is that, as IT service providers in the automotive industry, we are one of the most popular areas of work for young computer scientists. However, we do not only look for graduates and IT professionals, but for trainees and working students as well as for career changers from other disciplines. In the last few months we first got to know six highly motivated young colleagues  and then gain them as employees. ”
For example, ex-student Niklas Ansbach (name changed by the editors), who joined amotIQ after completing his master’s degree in International Business Administration in Rotterdam: “As a working student at amotIQ, my colleagues trusted me from the first day, they let me work self-reliantly on projects.  I liked the friendly and uncomplicated interaction with my colleagues  in my team, from whom I received support at any time. ”

A friendly and collegial working atmosphere, continuous feedback, training opportunities, the compatibility of family and work and job security – these are the criteria by which Millenials choose their employer – and why they choose amotIQ. Another advantage: all job starters benefit from personal training in a small company and enjoy the benefits of the entire amotIQ group of companies. Peter Heidecke: “Every single colleague offers years of project experience in the automotive sector. Our business consultants are project managers, developers, logisticians and process consultants and supporters  at the same time. We pass this on to our young colleagues. And our offspring can also experience the atmosphere of big multinational companys, for example in  numerous projects worldwide. ”

About amotIQ
amotIQ automotive GmbH was founded on December 12,1999 and ist specialized in international process consulting and IT development services for manufacturers, suppliers and service providers in the automotive and manufacturing industries. Peter Heidecke, Andreas Prescher and Frank Mysliwitz are the Managing Directors. On July 10, 2018 Klaus Cholewczynski additionally became Single Proxi at amotIQ.

amotIQ is an expert in automotive logistics with and without SAP and, in addition to consulting, also offers SAP add ons and, with JITplant, its own independent MES software solution. Since 2012, the amotIQ automotive  head office, with currently 25 employees, is located in QBig, Heilbronn. The amotIQ group is a union of five internationally active companies, which succeed in different products and services.  Members of amotIQ since 2004 are:  amotIQ automotive (Heilbronn), amotIQ solutions (Saarbrücken), amotIQ services (Saarbrücken), amotIQ systemberatung (Munich) and eilersconsulting (Düsseldorf) .

 

Pictures
    

 

 

 

Heilbronn, April 19, 2018: From September 2018 on, two students will be trained by amotIQ automotive in Heilbronn. Yannick Haas starts his studies of Business Informatics at the DHBW Mosbach and will be working at amotIQ from December onwards. Albert Renz, Software Engineering student in his fifth semester at Heilbronn University, completes his practical semester at amotIQ in Heilbronn. With both students, the proportion of under 30 year olds in the company is at 20%.

With previous student Jan-Niklas Dresbach, who joined amotIQ automotive and the amotIQ Daimler team in Sindelfingen in 2016 and who started working for amotIQ in July 2018 after completing his master studies in Holland, the share of young employees has been below 30 since the summer of 2017, amotIQ has grown by another five colleagues, three men and two women. As an expert, amotIQ knows, that the automotive industry needs well-trained young talent. Managing Director Peter Heidecke: “We are very pleased to pass on our practical knowledge to our young colleagues ans, at the same time, benefit from their experience. We are merging for our customers and business partners. We send the signal: amotIQ is preparing for the future and taking responsibility by training young people to become the next top generation of consultants for the automotive industry. ”

The balanced mix of many years of practical experience and new ideas and approaches from the University, as well as a lively and open exchange between all employees is still important for the IT consulting company. Heidecke: “That´s how we always stay in tune with modernity and directly get informed about the direction in which science is developing – to the benefit of our consulting customers.”

About amotIQ
amotIQ automotive GmbH was founded on December 12,1999 and ist specialized in international process consulting and IT development services for manufacturers, suppliers and service providers in the automotive and manufacturing industries. Peter Heidecke, Andreas Prescher and Frank Mysliwitz are the Managing Directors. On July 10, 2018 Klaus Cholewczynski additionally became Single Proxi at amotIQ.
amotIQ is an expert in automotive logistics with and without SAP and, in addition to consulting, also offers SAP add ons and, with JITplant, its own independent MES software solution. Since 2012, the amotIQ automotive head office, with currently 25 employees, is located in QBig, Heilbronn. The amotIQ group is a union of five internationally active companies, which succeed in different products and services. Members of amotIQ since 2004 are: amotIQ automotive (Heilbronn), amotIQ solutions (Saarbrücken), amotIQ services (Saarbrücken), amotIQ systemberatung (Munich) and eilersconsulting (Düsseldorf).

amotIQ automotive und die Zukunft in der Automobilindustrie

Heilbronn / Ludwigsburg März 2018 – „Von Praktikern für Praktiker 2018“ fand am 8. und 9. März im Schlosshotel Monrepos statt. Im Fokus stand der Wandel der automotiven Märkte auf dem Weg zur Smart Factory. Experten aus Lehre und Praxis tauschten sich über Chancen und Herausforderungen in der Branche aus. Die Kundenveranstaltung von amotIQ automotive findet alle zwei Jahre statt und bietet hochwertige Fachvorträge sowie die Gelegenheit zum Expertenaustausch.

„Tolle, praxisnahe Vorträge, top organisiertes Rahmenprogramm, sehr angenehme und lockere Atmosphäre“ – eines der vielen Rückmeldungen auf den amotIQ Kundentag, der in diesem Jahr im Schlosshotel Monrepos in Ludwigsburg stattgefunden hat. Die 43 Teilnehmer an der amotIQ Kundenveranstaltung rund um JIT/ JIS verbrachten zwei Tage mit den Praktikern von amotIQ automotive und natürlich auch miteinander. Fachsimpeln, Expertenaustausch und kollegiales Interesse an den Projekten der anderen Teilnehmer. Dazu ein spannendes Rahmenprogramm und Zeit für persönliches Netzwerken.

Die diesjährigen Fachvorträge deckten ein breites Spektrum ab und hatte vor allem die Zukunft der Automobilindustrie im Fokus. Prof. Dr. Susanne Hetterich von der Hochschule Heilbronn sprach über Trends, Herausforderungen und Chancen in der Logistik, Dirk Förster von der Operativen Logistik Karosseriebau der Audi AG gewährte einen Blick in die Logistikzukunft von Audi, Alen Cevra, CEO der TLT Group referierte zum Thema Zusammenarbeit zwischen Logistik und IT, Simon Schwer, ERP Solution Designer bei Wiha Werkzeuge sprach über intelligente Werkzeuge und dem Einsatz von amotIQ JITplant im Unternehmen und Franz Stadtmüller, Prozessberater JIT/JIS bei LEONI erläuterte die speziellen Herausforderungen im Kabelsatzgeschäft. Zu Gast war auch das HHN Racing Team der Hochschule Heilbronn mit Ihrem selbst erbauten Rennwagen. Die Studenten zeigten in ihrem Vortrag auf, wie gute Prozesse schon bei der internationalen Formula Student zum Erfolg führen. In einer abschließenden Podiumsdiskussion mit dem amotIQ JITplant Team bekamen alle Gäste noch einmal einen Einblick in die JIT/JIS-Zukunft von amotIQ sowie die Gelegenheit interessierte und kritische Fragen zu stellen.

Geladen waren Mitarbeiter der Unternehmen Audi, GWW, Hanns Glass, Hess, HHN, HHN Racing Team, IDEAL, LEONI, Megatech, MWW, Novem, Polytec, SGL, TLT, Weiss automotive, Wiha sowie der Werkstatt Bremen.

Über amotIQ
Die amotIQ automotive GmbH wurde am 21.12.1999 gegründet und ist spezialisiert auf internationale Prozessberatung, Logistikprozesse und IT-Entwicklungsdienstleistungen für Hersteller, Zulieferer und Dienstleister in der Automobil- und Fertigungsbranche. amotIQ ist Experte für automobile Logistik mit und ohne SAP und bietet zusätzlich zur Beratung auch SAP add ons sowie mit JITplant eine eigene unabhängige MES-Softwarelösung. Seit 2012 befindet sich der Firmensitz von amotIQ automotive, mit aktuell 23 Mitarbeitern, im Heilbronner Q-Big. Die amotIQ Gruppe ist ein Zusammenschluss von fünf international agierenden Unternehmen, die mit unterschiedlichen Produkten und Dienstleistungen erfolgreich am Markt ist. Zu amotIQ gehören seit 2004 die Unternehmen amotIQ automotive (Heilbronn), amotIQ solutions (Saarbrücken und Bonn), amotIQ services (Saarbrücken), amotIQ systemberatung (München) und eilersconsulting (Düsseldorf). Mehr Infos auf www.amotIQ.de

amotIQ automotive ehrt Treue Kunden mit dem TOP KUNDE Award

Heilbronn / Ludwigsburg März 2018 – Ehre wem Ehre gebührt. Im Rahmen von „Von Praktikern für Praktiker 2018“ am 8. und 9. März im Schlosshotel Monrepos dankte die amotIQ automotive GmbH ihren langjährigen Kunden und Wegbegleitern für ihre Treue. Geehrt wurden die Unternehmen Autoliv, die Dirks Group, IDEAL automotive, Megatech, Röchling und die TLT Group. Das Unternehmens GWW Campus Mensch wurde gleich zweimal gelobt: Für seine langjährige Treue sowie als TOP Referenz Kunde.

„Wie danken unseren langjährigen, aktiven JIT/JIS Kunden nicht nur für Ihre Treue, sondern vor allem für die außerordentlich gute Qualität der Zusammenarbeit für und miteinander!“ Peter Heideckecke überreichte den anwesenden Gästen im stimmungsvollen Wappenzimmer der Gutsschenke den TOP KUNDE Award 2018, der in diesem Jahr zum ersten Mal an amotIQ-Kunden überreicht wurde, die länger als zehn Jahre mit dem Beratungsunternehmen amotIQ automotive zusammenarbeiten.

Am Anfang war Megatech
Mit Megatech verbindet amotIQ eine aktive Zusammenarbeit seit 1996, die bereits bestand, als das Unternehmen noch Empe-Findlay hieß und amotIQ noch nicht als Unternehmen eingetragen, seine Mitarbeiter aber schon im automotiven Branche aktiv waren. Auch Röchling war fast von Anfang an dabei – mit dem Unternehmen verbindet amotIQ eine bereits 16 Jahre dauernde Beziehung. Es folgen Autoliv seit 2003, die Dirks Group seit 2004 und die TLT Group seit 2005, deren CEO Alen Cevra den TOP KUNDE Award persönlich in Empfang nahm. Ganz neu im 10er-Club sind die Unternehmen IDEAL automotive und GWW – beides treue Kunden seit dem ersten gemeinsamen Projekt mit amotIQ im Jahr 2008.
Eine Besonderheit verbindet die Unternehmen amotIQ und GWW dennoch. „Herr Sirringhaus zählt im Geheimen schon als sechster Mitarbeiter im amotIQ JITplant Team. Unsere Zusammenarbeit ist so eng, dass wir durch diese hervorragende Kooperation gemeinsam bereits viele Neukunden überzeugen konnten“, schmunzelt Peter Heidecke bei der Überreichung des TOP KUNDE Preises sowie der Treue Fahne an die TOP Referenzkunden und GGW Mitarbeiter Carsten Sirringhaus und Thomas Effenberger.“

Der TOP KUNDE Preis soll im Rahmen der Kundenveranstaltung „Von Praktikern für Praktiker“ alle zwei Jahre an besondere amotIQ-Kunden verliehen werden. Zu „Von Praktikern für Praktiker 2018“ und der Überreichung des TOP KUNDE 2018 award waren außerdem Mitarbeiter der Unternehmen Audi, GWW, Hanns Glass, Hess, HHN, HHN Racing Team, IDEAL, LEONI, Megatech, MWW, Novem, Polytec, SGL, TLT, Weiss automotive, Wiha sowie der Werkstatt Bremen geladen.

Über amotIQ
Die amotIQ automotive GmbH wurde am 21.12.1999 gegründet und ist spezialisiert auf internationale Prozessberatung, Logistikprozesse und IT-Entwicklungsdienstleistungen für Hersteller, Zulieferer und Dienstleister in der Automobil- und Fertigungsbranche. amotIQ ist Experte für automobile Logistik mit und ohne SAP und bietet zusätzlich zur Beratung auch SAP add ons sowie mit JITplant eine eigene unabhängige MES-Softwarelösung. Seit 2012 befindet sich der Firmensitz von amotIQ automotive, mit aktuell 23 Mitarbeitern, im Heilbronner Q-Big. Die amotIQ Gruppe ist ein Zusammenschluss von fünf international agierenden Unternehmen, die mit unterschiedlichen Produkten und Dienstleistungen erfolgreich am Markt ist. Zu amotIQ gehören seit 2004 die Unternehmen amotIQ automotive (Heilbronn), amotIQ solutions (Saarbrücken und Bonn), amotIQ services (Saarbrücken), amotIQ systemberatung (München) und eilersconsulting (Düsseldorf). Mehr Infos auf www.amotIQ.de

amotIQ automotive has been advising the automotive industry for 18 years

Heilbronn, January 2018 – amotIQ was founded on December 21, 2000. Eighteen years later, the process and logistics consulting firm has come of age. With its proven expertise, amotIQ has become an important partner for OEMs and the supplier industry. In its anniversary year 2018, amotIQ  amotIQ celebrates ist appearance with a new CD, a revised logo and a modern web presence.

Managing Director Peter Heidecke: “It’s a long way to the top … I think we have been on a good and successful track so far and are now looking forward to the next few years.” Located in the heart of the automotive industry in Baden-Württemberg, the medium-sized Company since its founding consistently oriented itself according to the demands of  medium-sized companies in the automotive environment. amotIQ has long established itself on the market with project solutions and process models for all production branches and tailored specifically to small and medium-sized enterprises . The future of the company is focused on internationality, growth and rejuvenation.

amotIQ automotive focuses on the future

With the training of its first DHBW Student amotIQ enters new territory in its anniversary year. CEO Frank Mysliwitz on the training partnership with the Baden-Wuerttemberg Cooperative State University, Mosbach: “We consider the training of the first student in business informatics as a clear commitment to the future of amotIQ automotive. Also as  “exclusive sponsor” of the HHN Racing Team, as lecturers at the HHN, as well as supervisors of bachelor and master theses we want to show, that we are open to and well prepared for the future of our company. ”

amotIQ automotive in a new look

The amotIQ brand has grown up as well. Last April, the relaunch of the amotIQ automotive website took place.  At amotIQ.de, amotIQ automotive introduces itself with informative content, modern design, clear structures and of course “responsive” – ​​all in a new amotIQ CD and with a new logo.
The new amotIQ logo is still based on the classic brand emblem, but has become more minimalist in design. The wings and tail of “Justin” lose the woodcut-like, filigree style and become more calm and grown-up in it´s Performance, without losing the fast roadrunner´s character. In terms of color, the bright blue and orange of the former start-up company has changed into the new, rich and confident amotIQ lead and spot colors blue and orange of the successful Consulting Company that amotIQ has become  over the past 18 years.

About amotIQ
amotIQ automotive GmbH was founded on 21.12.1999 and is primarily specializing in international process consulting, logistics processes and IT development services for manufacturers, suppliers and service providers in the automotive and manufacturing industries. amotIQ is an expert in automotive logistics with and without SAP. In addition amotIQ offers consulting, SAP add ons and, with JITplant, our own independent MES software solution.  The headquarters of amotIQ automotive, with currently 26 employees, has been located in Heilbronn Q-Big since 2012. The amotIQ Group is an association of five internationally active companies, successful with different products and services. Since 2004  amotIQ automotive (Heilbronn), amotIQ solutions (Saarbrücken and Bonn), amotIQ services (Saarbrücken), amotIQ systemberatung (Munich) and eilersconsulting (Düsseldorf) are counted among amotIQ group.

 

Heilbronn, 1. Oktober 2017 – Vor über 20 Jahren entwickelte ein Team aus erfahrenen IT-Entwicklungsdienstleistern aus der Automobilindustrie die unabhängige und modulare Softwarelösung JITplant, ein skalierbares, mandantenfähiges und mehrsprachiges JIT/JIS-System mit hochflexibler Montagesteuerung für die Serienfertigung in Losgröße 1. Nur zwei Jahre später schlossen sich die IT-Experten zusammen und gründeten die amotIQ automotive GmbH mit Sitz in Heilbronn. Im Dezember wird das Unternehmen volljährig.

„Automotive Märkte befinden sich im Wandel, auf dem Weg zur sogenannten Industrie 4.0 und zur Smart Factory. Das Rad muss aber nicht neu erfunden werden, wenn man, wie mit JITplant, über ein modular flexibel aufgebautes System verfügt, das sich an die veränderten Anforderungen in der Branche anpasst.“ Geschäftsführer Peter Heidecke blickt zuversichtlich in die automobile Zukunft seines Unternehmens, denn mit JITplant können neue Systeme schrittweise in die vorhandene Infrastruktur eingebunden werden, was Zeit, Ressourcen und somit Budget spart.

Über amotIQ

Die amotIQ automotive GmbH wurde am 21.12.1999 von Peter Heidecke, Andreas Prescher und Frank Mysliwitz gegründet und ist spezialisiert auf internationale Prozessberatung und IT-Entwicklungsdienstleistungen für Hersteller, Zulieferer und Dienstleister in der Automobil- und Fertigungsbranche. amotIQ ist der Experte für alle logistischen Prozesse der Serienbelieferung – mit und ohne SAP – sowie für die vertriebliche Logistik und EDI und bietet Steuerungssoftware für den Fertigungsprozess, die Montage- und Fertigungssteuerung. Zusätzlich zur Beratung bietet amotIQ automotive auch SAP add ons sowie mit JITplant eine eigene unabhängige und modulare Softwarelösung. Seit 2012 befindet sich der Firmensitz von amotIQ automotive, mit aktuell 22 Mitarbeitern, im Heilbronner Q-Big. Die amotIQ Gruppe ist ein Zusammenschluss von fünf international agierenden Unternehmen, die mit unterschiedlichen Produkten und Dienstleistungen erfolgreich am Markt ist. Zu amotIQ gehören seit 2004 die Unternehmen amotIQ automotive (Heilbronn), amotIQ solutions (Saarbrücken), amotIQ services (Saarbrücken), amotIQ systemberatung (München) und eilersconsulting (Düsseldorf).

amotIQ automotive kooperiert mit der Hochschule Heilbronn (HHN) und der DHBW Mosbach

Heilbronn, April 2017 – Als klares Bekenntnis zur Zukunft von amotIQ automotive versteht das Heilbronner Unternehmen sein Engagement für die Generation Z, also der Generation, die ab 1995 geboren wurde. amotIQ ist deshalb aus Überzeugung „Exklusivsponsor“ des HHN Racing Team sowie Betreuer von Bachelor- und Masterarbeiten. Ab dem Wintersemester 2017/18 ist das IT-Beratungsunternehmen amotIQ automotive auch Ausbildungspartner der DHBW Mosbach.

amotIQ wird Ausbildungspartner der DHBW Mosbach
„Wir sind als Experten in der Automobilbranche gut auf die Zukunft im sogenannten Industrie 4.0-Zeitalter vorbereitet. Die Branche braucht gut ausgebildeten Nachwuchs, der in Prozessen denkt, sich in internationalen Teams organisiert und weltweit selbständig Projekte vorantreibt. Verhandlungsgeschick, Empathie und Kommunikationsfähigkeit sind darüber hinaus wichtige soft skills für unseren Beruf.“ Peter Heidecke hat sich deshalb zusammen mit seinen amotIQ-Geschäftsführerkollegen entschlossen, ab dem nächsten Semester mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach zu kooperieren und sein Praxiswissen an die nächste Beratergeneration weiterzugeben. Zukünftige Wirtschaftsinformatiker werden dann nicht nur von den langjährigen Praktikern lernen, sondern auch vor Ort und weltweit die Automobilbranche kennen lernen.

Die Zukunft schon immer fest im Blick
Schon seit der Gründung des Unternehmens fördern die Prozessberater und IT-Entwicklungsdienstleister von amotIQ automotive das Engagement von jungen Leuten, bereiten Studierende auf die Realität im hart umkämpften IT-Business vor und bilden zukünftige Berater speziell für die Anforderungen auf dem Markt aus. Geschäftsführer Frank Mysliwitz: „Seit 17Jahren betreuen wir Bachelor- und Masterarbeiten für Studierende an den Fachhochschulen Heilbronn, Stuttgart, Reutlingen, Mannheim, Münster, der FOM Hochschule für Oekonomie und Management in Stuttgart und der Phillips Universität in Marburg. Seit zwei Jahren begleiten und unterstützen wir auch das Racing Team der Hochschule Heilbronn, das jedes Jahr einen Rennwagen für die Formula Student entwickelt. Jetzt freuen wir uns auf unseren ersten dualen Studierenden.“ Die Zusammenarbeit mit den jungen Erwachsenen empfinden die IT-Profis als win-win-Situation. Frank Mysliwitz: „So bleiben wir immer am Puls der Zeit und bekommen direkt mit, in welche Richtung sich die Wissenschaft entwickelt.“

Vom Kindergarten bis zur Hochschule
Und weil automobile Jugendförderung nicht früh genug beginnen kann, sponserten die IT-Berater von amotIQ auch die Aktion „Spaß auf der Straß´: Mit Sicherheit!“. Das Verkehrsbuch „Straßengeschichten mit Moritz und Luise“ wurde 2016 an alle Heilbronner Kindergärten verteilt.

Über amotIQ
Die amotIQ automotive GmbH wurde am 21.12.1999 gegründet und ist spezialisiert auf internationale Prozessberatung und IT-Entwicklungsdienstleistungen für Hersteller, Zulieferer und Dienstleister in der Automobil- und Fertigungsbranche. amotIQ ist Experte für automobile Logistik mit und ohne SAP und bietet zusätzlich zur Beratung auch SAP add ons sowie mit JITplant eine eigene unabhängige MES-Softwarelösung. Seit 2012 befindet sich der Firmensitz von amotIQ automotive, mit aktuell 23 Mitarbeitern, im Heilbronner Q-Big. Die amotIQ Gruppe ist ein Zusammenschluss von fünf international agierenden Unternehmen, die mit unterschiedlichen Produkten und Dienstleistungen erfolgreich am Markt ist. Zu amotIQ gehören seit 2004 die Unternehmen amotIQ automotive (Heilbronn), amotIQ solutions (Saarbrücken), amotIQ services (Saarbrücken), amotIQ systemberatung (München) und eilersconsulting (Düsseldorf).

JITplant ist ein skalierbares, mandantenfähiges und mehrsprachiges JIT/JIS-System mit hochflexibler Montagesteuerung für OEM, Zulieferer und Dienstleister und kann zentral und dezentral als Stand-Alone-Lösung oder in Kombination mit anderen IT-Systemen eingesetzt werden. Eingebunden in die Kundeninfrastruktur ist JITplant die optimale Ergänzung zu bereits bestehenden Kundensystemen wie ERP Systemen, Pick-by-Light, Kamera- und Prüfsystemen, Montage-  und Lagersteuerungen. JITplant wächst durch seinen modulweisen Aufbau flexibel mit den Kundenanforderungen. Es wird an aktuelle Prozesse angepasst und ermöglicht eine sequenzunabhängige Optimierung über mehrere Montage- und Kommissionierlinien. Der Kunde ist in der Lage, seine Prozesse ganzheitlich abzubilden und effektiv zu gestalten. JITplant bietet: Sequenzierung, Kommissionierung, MDE/BDE, Montagesteuerung mit dem JITplant-Sequenzer, VisIQ-Visualisierung, 24/7 Rufbereitschaft und ein erfahrenes Service-Team. www.amotIQ.de

Über amotIQ
Die amotIQ automotive GmbH wurde am 21.12.1999 von Peter Heidecke, Andreas Prescher und Frank Mysliwitz gegründet und ist spezialisiert auf internationale Prozessberatung und IT-Entwicklungsdienstleistungen für Hersteller, Zulieferer und Dienstleister in der Automobil- und Fertigungsbranche. amotIQ ist der Experte für alle logistischen Prozesse der Serienbelieferung – mit und ohne SAP – sowie für die vertriebliche Logistik und EDI und bietet Steuerungssoftware für den Fertigungsprozess, die Montage- und Fertigungssteuerung. Zusätzlich zur Beratung bietet amotIQ automotive auch SAP add ons sowie mit JITplant eine eigene unabhängige und modulare Softwarelösung. Seit 2012 befindet sich der Firmensitz von amotIQ automotive, mit aktuell 22 Mitarbeitern, im Heilbronner Q-Big. Die amotIQ Gruppe ist ein Zusammenschluss von fünf international agierenden Unternehmen, die mit unterschiedlichen Produkten und Dienstleistungen erfolgreich am Markt ist. Zu amotIQ gehören seit 2004 die Unternehmen amotIQ automotive (Heilbronn), amotIQ solutions (Saarbrücken), amotIQ services (Saarbrücken), amotIQ systemberatung (München) und eilersconsulting (Düsseldorf).

Mit der amotIQ JITplant für die vierte Industrierevolution gewappnet

Heilbronn, 26.04.2017 – Mit ihrer klaren Positionierung und Fachkompetenz aus der Automobilindustrie wurde amotIQ zu einem wichtigen Partner der OEM und der Zulieferindustrie. 17 Jahre nach ihrer Gründung entwickeln sich die einstigen SAP- und JITplant-Berater von amotIQ automotive immer mehr zu Prozess- und Logistikmanagern – und sind mit der Eigenentwicklung JITplant bereits heute gut auf die Industrie 4.0 vorbereitet.

„Was JIT/JIS angeht, haben wir Industrie 4.0 schon lange im Blick, denn die Abläufe sind ja alle vernetzt. Bei amotIQ JITplant werden bereits alle Produktionsdaten übernommen und verwertet. Als nächstes folgt die Vernetzung der Produkte – auch das verfolgen wir. Wir sind theoretisch bereits heute in der Lage, im Internet das komplette, individuelle Produkt zu konfigurieren!“ Für Geschäftsführer und Gründungsmitglied Frank Mysliwitz ist „Industrie 4.0“ einfach nur ein Begriff, wie vor kurzem noch „Lean Production“. Dahinter steht für ihn die intelligente Abwägung, was in der Realität nötig und vom Kunden gewünscht ist und weniger, was technisch möglich ist. Denn Tatsache ist: die Nachfrage nach JIS/JIT-Lieferungen steigt stetig an und ist nach wie vor ein Wettbewerbsvorteil für die Zulieferer. „Im Logistikbereich allerdings wird Industrie 4.0 noch lange nicht relevant sein. Und auch für unsere mittelständischen Kunden gibt es auf dem Weg zu Industrie 4.0 viele vernünftige, modulare Lösungen, die wir individuell und bedarfsgerecht anbieten“, ist er überzeugt. Und Peter Heidecke, kaufmännischer Geschäftsführer, ergänzt: „Im Mittelpunkt unserer Entwicklungen steht immer der Bedarf unserer Kunden.“

Begegnung auf Augenhöhe
Bereits die strategische Entscheidung, sich mit SAP und JITplant selbstständig zu machen, trafen amotIQ Geschäftsführer Peter Heidecke, Andreas Prescher und Frank Mysliwitz gemeinsam mit ihren langjährigen Bestandskunden. Ihr Fokus auf die Automobilindustrie und das Insiderwissen um die spezifischen Spielregeln der Branche mit ihren besonderen Strukturen, Prozessen, Märkten und Akteuren machte das hochspezialisierte Beratungsunternehmen zum idealen Partner der Automobilhersteller und –zulieferer.

Gesamtüberblick über komplizierte Prozesse
Nach dem reibungslosen Start der amotIQ automotive GmbH entwickelte sich amotIQ automotive zum Support- und Prozessberater. Heute bietet das Unternehmen Logistikberatung, Systemanalyse und –validierung sowie ein weltweites Notfallmanagement. Im Projektmanagement definiert, plant, erarbeitet, entwickelt und setzt das Unternehmen den Inhalt und Umfang der Projekte über alle Prozesse und den gesamten Lebenszyklus um. Peter Heidecke: „In der Industrie 4.0 werden ganzheitliches Denken aber auch der Mensch selbst sehr wichtig. In einer extrem spezialisierten Industrie ist es wesentlich, dass man Problemlöser hat, die den Überblick behalten. Alle unsere Mitarbeiter sind konzeptionelle Berater und Systementwickler in einem und fungieren bei den Kunden als zusammenfassende „Klammer“. Je spezialisierter die Fachleute auf Kundenseite sind, umso mehr behalten wir den Gesamtüberblick über die Prozesse und können deshalb auch Task Force Situationen lösen!“ Vom Fachwissen aus der Automobilbranche, etwa in der Supply Chain, bei JIT/JIS oder dem Datenaustausch bei logistischen Lösungen, profitieren mehr und mehr auch andere Branchen. Peter Heidecke: „Mit unseren mittelständischen Tugenden wie Schnelligkeit, Flexibilität, Lösungsorientiertheit, Pragmatismus, Bodenständigkeit und Begeisterungsfähigkeit begleiten wir unsere Kunden in die Zukunft der Industrie 4.0.“

Über amotIQ
Die amotIQ automotive GmbH wurde am 21.12.1999 von Peter Heidecke, Andreas Prescher und Frank Mysliwitz gegründet und ist spezialisiert auf internationale Prozessberatung und IT-Entwicklungsdienstleistungen für Hersteller, Zulieferer und Dienstleister in der Automobil- und Fertigungsbranche. amotIQ ist der Experte für alle logistischen Prozesse der Serienbelieferung – mit und ohne SAP – sowie für die vertriebliche Logistik und EDI und bietet Steuerungssoftware für den Fertigungsprozess, die Montage- und Fertigungssteuerung. Zusätzlich zur Beratung bietet amotIQ automotive auch SAP add ons sowie mit JITplant eine eigene unabhängige und modulare Softwarelösung. Seit 2012 befindet sich der Firmensitz von amotIQ automotive, mit aktuell 22 Mitarbeitern, im Heilbronner Q-Big. Die amotIQ Gruppe ist ein Zusammenschluss von fünf international agierenden Unternehmen, die mit unterschiedlichen Produkten und Dienstleistungen erfolgreich am Markt ist. Zu amotIQ gehören seit 2004 die Unternehmen amotIQ automotive (Heilbronn), amotIQ solutions (Saarbrücken), amotIQ services (Saarbrücken), amotIQ systemberatung (München) und eilersconsulting (Düsseldorf).

Eines der besten Beratungsunternehmen für den Mittelstand/TOP CONSULTANT-Mentor Christian Wulff würdigt das Unternehmen

Heilbronn, 25.06.2016 – Die amotIQ automotive GmbH mit Sitz im Heilbronner QBIG im Schwabenhof ist einer der besten IT- Berater Deutschlands und darf sich TOP CONSULTANT 2016 nennen. Grundlage der Ehrung ist eine Kundenbefragung auf wissenschaftlicher Basis. Das Siegel zeichnet zum siebten Mal Berater aus, die sich auf den Mittelstand spezialisiert haben. Als Mentor des Beratervergleichs gratulierte Bundespräsident a. D. Christian Wulff dem Unternehmen am 24. Juni auf dem 3. Deutschen-Mittelstands-Summit in Essen.

amotIQ automotive gehört zu den Beratern in Deutschland, die am besten „mittelständisch“ sprechen – das hat der Beratervergleich TOP CONSULTANT ermittelt. Das Siegel gibt jenen mittelständischen Unternehmen, die einen Berater suchen, eine verlässliche Orientierung in einem unübersichtlichen Markt.

Die Grundlage für die Auszeichnung ist eine wissenschaftlich fundierte Kundenbefragung, die von Prof. Dr. Dietmar Fink von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und Bianka Knoblach durchgeführt wurde. Beide leiten die Wissenschaftliche Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) und führen TOP CONSULTANT zum siebten Mal durch. Für die Auszeichnung ist entscheidend, dass die Kunden dem Berater einen hohen Grad an Professionalität attestieren und mit dessen Leistungen zufrieden sind. amotIQ automotive hat es als eines von insgesamt 87 Unternehmen in die Riege der besten Berater 2016 geschafft.

amotIQ ist bereits seit 16 Jahren am Markt erfolgreich und hat sich auf internationale Prozess- und Logistikberatung und IT-Entwicklungsdienstleistungen für Hersteller, Zulieferer und Dienstleister in der Automobil- und Fertigungsbranche spezialisiert. In Hinblick auf Industrie 4.0 und einer extrem spezialisierten Industrie ist es wesentlich, dass Problemlöser den Überblick behalten, denn je spezialisierter die Fachleute auf Kundenseite sind, umso mehr muss der Berater den Gesamtüberblick über die Prozesse behalten. amotIQ Geschäftsführer Peter Heidecke: „Wir sind stolz auf diese tolle Auszeichnung und freuen uns sehr über die Bestätigung durch unsere Kunden. Vor allem aber spornt es uns an, unsere Kunden auf der ganzen Welt auch weiterhin mit unseren mittelständischen Tugenden wie Schnelligkeit, Flexibilität, Lösungsorientiertheit, Pragmatismus und Bodenständigkeit zu begeistern.“

„Mittelständische Unternehmen erwarten, dass Berater mit ihnen auf Augenhöhe kommunizieren und individuelle Lösungen für ihre spezifischen Herausforderungen erarbeiten“, sagt Prof. Dr. Dietmar Fink, „die TOP CONSULTANTS zeigen sehr eindrucksvoll, dass sie den Wünschen ihrer Kunden gerecht werden und auch über den Tellerrand blicken. Im unüberschaubaren Beraterdschungel erhalten die Kunden durch das TOP CONSULTANT-Siegel eine Orientierung, auf die sie vertrauen können.“

Über TOP CONSULTANT: der Beratervergleich
Seit 2010 vergibt compamedia das TOP CONSULTANT-Siegel an Berater für den Mittelstand, die sich aus Sicht der Kunden durch besondere Leistungen auszeichnen. Bewerben können sich Consultants in den Kategorien Personal-, Management-, IT- und technische Beratung sowie Organisationsentwickler. Die wissenschaftliche Leitung des Unternehmensvergleichs liegt in den Händen von Prof. Dr. Dietmar Fink, Professor für Unternehmensberatung an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, und Bianka Knoblach. Beide leiten die Wissenschaftliche Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB). Mentor ist Bundespräsident a. D. Christian Wulff. Medienpartner ist das manager magazin. Mehr Infos unter www.top-consultant.de. Deutschlands beste Berater finden Sie auch auf www.beste-mittelstandsberater.de.

Hintergrundinformationen zum Projekt und allgemeines Bildmaterial gibt es im Internet unter www.top-consultant.de/presse oder per E-Mail an presse@compamedia.de.

Über amotIQ
Die amotIQ automotive GmbH wurde am 21.12.1999 gegründet und ist spezialisiert auf internationale Prozessberatung und IT-Entwicklungsdienstleistungen für Hersteller, Zulieferer und Dienstleister in der Automobil- und Fertigungsbranche. amotIQ ist Experte für automobile Logistik mit und ohne SAP und bietet zusätzlich zur Beratung auch SAP add ons sowie mit JITplant eine eigene unabhängige MES-Softwarelösung. Seit 2012 befindet sich der Firmensitz von amotIQ automotive, mit aktuell 20 Mitarbeitern, im Heilbronner Q-Big. Die amotIQ Gruppe ist ein Zusammenschluss von fünf international agierenden Unternehmen, die mit unterschiedlichen Produkten und Dienstleistungen erfolgreich am Markt ist. Zu amotIQ gehören seit 2004 die Unternehmen amotIQ automotive (Heilbronn), amotIQ solutions (Saarbrücken), amotIQ services (Saarbrücken), amotIQ systemberatung (München) und eilersconsulting (Düsseldorf).